KONZERT MIT BARBARA WUSSOW

“Barbara Wussow liest Johann Wolfgang von Goethe mit musikalischen Intermezzi am Klavier von Hans-Peter Gratz.”

Dieser Abend ist eine Hommage an Italien, ein liebevoller Blick auf das Land, auf das wir, die wir nördlich der Alpen leben, so sehnsuchtsvoll schauen.

Johann Wolfgang von Goethe gibt den Weg vor: „Endlich „frei wie ein Vogel“, notierte er in seinem Reisetagebuch. „Auch ich in Arkadien!“ – Ein romantischer und damit wohl sehr ‚deutscher’ Blick.

Das Programm gibt Goethes mal euphorischen, oft besinnlichen Notizen Stimme, gibt dem Bild aber auch über die eher selbstironischen, liebevoll-kritischen ‚Anmerkungen’ weiterer italienischer Autoren spannende Schattierungen und Kontraste hinzu:

Der Abend lässt uns dieses Land, wo die Zitronen blühen’ … über Wort – und vor allem auch Musik – von seiner sonnigen Seite erleben, will aber auch die Menschen dort ungeschminkt aufscheinen lassen: ihre liebenswerte, manchmal auch befremdliche ‚Andersartigkeit’. Denn die ‚Wahrheit’ eines Landes, seiner Menschen und deren Kultur und Lebensart liegt meist irgendwo zwischen der äußeren und inneren Perspektive. Diese ‚Reise’ will Italien mit Respekt, großer Sympathie und ehrlichen Farben skizzieren – bebildert Romantik gebrochen im Licht der Realität.

Hans-Peter Gratz