Usea Motabula

„Wie klingen die Farben des Regenbogens?“
Genau diese Frage inspirierte Hans-Peter Gratz zu seiner Show „USEA MOTABULA“. Gemeinsam mit den Münchner Symphonikern, Sandra Pires, den Solotänzern der Wiener Staatsoper uvm. wurde das Publikum in eine Zauberwelt entführt. Vom mystischen Violett über kraftvolles Gelb bis hin zum spannungsgeladenen Rot. Jede Farbe lebt durch ihre eigene Geschichte und Emotion, versprüht eigene Energien und Gefühle, doch wie im Leben ist auch beim Regenbogen das eigentlich charismatische die Vielfalt. Was wäre ein Rot ohne ein Blau, ein Ich ohne ein Du, ein böser Geist ohne eine gute Fee… „Usea motabula“ steht für Lebensfreude, Toleranz und Vielfalt.

Hans-Peter Gratz